Seitenpfad:

Industriemuseum Dortmund

Mediaguide und Web-App

Software
additor
xpedeo
Ausstellungsmotiv

In der Aus­stel­lung "Al­les nur ge­klaut" des LWL-In­dus­trie­mu­se­ums Dort­mund geht es mit dem Drei­klang "Dieb­stahl, Spio­na­ge, Pla­gi­at" um die mit­un­ter aben­teu­er­li­chen Wege der Wis­sens­ver­breitung.

Mit da­bei: xpe­deo auf Ta­blets und als Web-App: Auf den Smart­pho­nes der Be­su­cher*in­nen war­ten span­nen­de Ge­schich­ten rund um die Ex­po­na­te und zur Ent­ste­hung der mo­der­nen Wis­sens­ge­sell­schaft. 

Durch den Ein­satz un­se­res Re­dak­ti­ons­sys­tems additor kann die Füh­rung je­der­zeit durch die Mu­se­ums­mit­ar­bei­ter*in­nen er­wei­tert wer­den.

Startseite Mediaguide
Startseite Mediaguide
Exponatwahl
Exponatwahl
Redaktionssystem additor
Redaktionssystem additor

Das Museum - Das Schloss der Arbeit

Kaum ein Zeug­nis der in­dus­tri­el­len Ver­gan­gen­heit Deutsch­lands ist so schön und au­ßer­ge­wöhn­lich wie die Ze­che Zol­lern. So über­rascht es um so mehr, dass die schloss­ar­ti­ge An­la­ge in den 1960er Jah­ren ab­ge­ris­sen wer­den soll­te. Die Ma­schi­nen­hal­le mit dem ein­drucks­vol­len Ju­gend­stil­por­tal ist heu­te eine Iko­ne der In­dus­trie­kul­tur.

Das LWL-Industriemuseum macht an acht his­to­ri­schen Or­ten die Ge­schich­te des In­dus­trie­zeit­al­ters zu­gäng­lich. Es schil­dert das eins­ti­ge Ar­beits­le­ben in den Fa­bri­ken und Berg­wer­ken. Zu den Schau­vor­füh­run­gen, Aus­stel­lun­gen und Ver­an­stal­tun­gen kom­men je­des Jahr mehr als 400.000 Men­schen.

Außenansicht
© LWL-Industriemuseum / Annette Hudemann, auch Ausschnitt Abbildung bei Nacht
Innenansicht
© LWL-Industriemuseum / Martin Holtappels
Außenansicht
© LWL-Industriemuseum / Martin Holtappels