19.11.2019
Europa

Im Rahmen des Close-Up-Programms erhalten innovative Filmemacher Unterstützung in Form einer finanziellen Förderung durch nordmedia und beratender Begleitung ihres Projekts durch Experten.

 

Wir freuen uns sehr darüber, das Close-Up-Projekt AUSGEGRENZT mit fachlicher Expertise unterstützen zu dürfen.

Der Journalist Jean-Philipp Baeck, die freie Fotojournalistin und Filmemacherin Allegra Schneider und der Softwareentwickler Odai Alali beschäftigen sich innerhalb des journalistischen Projektes AUSGEGRENZT mit der erzwungenen Dauermigration und Diskriminierung von Roma in Europa.

Entstehen soll eine Webdokumentation, die beispielhaft einzelne Lebenswege aufzeigt, die Protagonisten in Filmen, Portraits und Interviews ihre Geschichte erzählen lässt und diese mit politischen und historischen Zusammenhängen verknüpft.

Die über viele Jahre recherchierten Materialien wurden bereits zum Teil in Zeitungsreportagen, Büchern und einer filmischen Dokumentation mit dem Titel "Möglichst freiwillig" verarbeitet. Die für den Menschenrechtsfilmpreis nominierte Doku wurde bereits auf zahlreichen internationalen Filmfestivals gezeigt. Es gibt noch jede Menge unveröffentlichter Materialien, die zukünftig als crossmediale Erzählungen über das Webportal, von hoffentlich vielen Interessierten, gehört und verstanden werden.