Kunsthalle Bremen



Projektzeitraum2010 / 2011
AnsprechpartnerJörg Engster
LeistungenKonzeption
Beratung
Multimedia
Print

"Vom fehlenden Fisch" ist der Titel des neue Computerspiels für die Kunsthalle Bremen, mit dessen Hilfe es Besuchern und Interessierten, aber vor allem Kindern möglich wird, die Welt der Gemälde vom heimischen Computer aus auf spannende und spielerische Weise zu erkunden.

In Kooperation mit GEOlino, dem marktführenden Kindermagazin in Deutschland und 230 Kindern, die als Tester fungierten, entwickelten wir das deutschlandweit erste Computerspiel eines Museums.
In einer Mischung aus Abenteuer- und Entdeckungsreise, die als normaler Museumsbesuch beginnt, begibt sich der Spieler in die Welt der Kunst. Auf dem Weg durch die verschiedensten Gemälde helfen Figuren und Gegenstände bei der Lösung des Rätsels um den fehlenden Fisch.

Das Spiel ist zur Wiedereröffnung des Museums im August 2011 auf den Markt gekommen. Im April 2012 wurde uns dafür gemeinsam mit der Kunsthalle Bremen von Staatsminister Bernd Neumann der Deutsche Computerspielpreis in der Kategorie "Bestes Serious Game" verliehen.

Darauf aufbauend haben wir 2015 dann die Tour de Kunsthalle entwickelt. Hier können Jugendliche selbst eine Führung durchs Museum entwickeln und der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Siehe auch:
Kunsthalle Bremen
Bericht in Geolino

Foto SCREENSHOT | Spiel Kunsthalle Bremen Bilderübersicht
Foto SCREENSHOT | Spiel Kunsthalle Bremen