MarMuCommerce

Wie können Europas Schifffahrtsmuseen Ihre gemeinsamen Kompetenzen bündeln? Wo ergeben sich neue Möglichkeiten der Kommerzialisierung?

Im EU-Projekt MarMuCommerce haben sich Europas führende maritime Museen zusammengeschlossen, um eine gemeinsame, länderübergreifende europäische Kommunikationsplattform zu schaffen.

Besonderes Highlight: Die Museen können ihre Exponate in einer virtuellen Ausstellung gemeinsam präsentieren.

Unser Haus ist als Generalunternehmer für die Umsetzung des Projekts im digitalen Medium und für alle Arbeitsschritte rund um die gemeinsame Plattform beauftragt worden.

http://www.marmucommerce.com